Zum Inhalt springenZur Suche springen

add & profession 2021: Jetzt registrieren!

Zum dritten Mal freuen wir uns, Sie zu unserer Jahrestagung add & profession im Studienschwerpunkt „audit | digitization | data science – add | hhu“ einladen zu können. add & profession 2021 steht unter dem Titel

Making a Case for Sustainability in Accounting, Taxation and Control: Integration von Nachhaltigkeit in die finanzielle Berichterstattung am Beispiel der Value Balancing Alliance

und findet statt am Mittwoch, den 2. Juni 2021, ab 14:30 Uhr via Webex (jetzt registrieren).

Programm und Speaker ansehen

Die Informationsbedürfnisse von Investoren und anderen Stakeholdern haben sich in letzter Zeit deutlich erweitert: Auch über die Inanspruchnahme ökologischer und sozialer Ressourcen (‚Footprint‘) sowie die Beiträge zum Erhalt von Umwelt und Gesellschaft (‚Handprint‘) wird Transparenz gefordert. Traditionell gab aber allein die finanzielle Berichterstattung Auskunft über Leistung und Erfolg von Unternehmen. Daher stellt sich die Frage: Wie können finanzielle Berichtsgrößen aussagekräftig mit den Dimensionen einer Nachhaltigkeitsberichterstattung verzahnt und damit für Unternehmenskommunikation und -steuerung zugänglich gemacht werden?

Ein derart neues Berichtsparadigma verlangt ein Modell für die Integration der unterschiedlichen Dimensionen von Werteverzehr und Wertschaffung. Einen der aktuellsten Vorschläge liefert hier die Value Balancing Alliance. Sie wurde von Unternehmen wie Bosch, BASF, der Deutschen Bank und SAP als industrieübergreifende Allianz 2019 ins Leben gerufen, um ein solches Modell zu entwickeln und praxistauglich zu machen.

In unserer Schmalenbach-Lecture im Rahmen der Jahrestagung unseres Studienschwerpunkts audit | digitization | data science (add | hhu) wollen wir uns mit diesem Vorschlag, der seit kurzer Zeit auf dem Tisch liegt, näher auseinandersetzen: Kann es tatsächlich gelingen, den gesamten Wertbeitrag von Unternehmen für die Gesellschaft transparent zu machen? Wo liegen die Herausforderungen, aber auch die Probleme? Welche Rolle kann und soll die Value Balancing Alliance im internationalen Diskurs um Nachhaltigkeitsstandards spielen?

Wir freuen uns, hierzu drei renommierte Experten gewonnen zu haben: Christian Heller, als CEO der Value Balancing Alliance einer der Köpfe hinter dem Konzept, Thomas Birnmeyer, als Director Sustainability bei SAP unmittelbar verantwortlich für die Umsetzung, und Prof. Dr. Rüdiger Hahn, einer der führenden Wissenschaftler im Nachhaltigkeitsmanagement und -reporting.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Bei Rückfragen stehen wir selbstverständlich jederzeit zur Verfügung.

Kategorie/n: WiWi-Accounting-Aktuell
Verantwortlichkeit: